Die Balaton-Region zählt zu den beliebtesten Destinationen in Ungarn. Hier können Sie den wunderschönen Nationalpark erkunden, durch Täler, Hügel und Berge wandern und das einzigartige Panorama betrachten, sich im Wasser entspannen, Körper und Seele in den Hotels verwöhnen lassen, die Wellen mit dem Segelboot kreuzen oder mit einem Vergnügungsdampfer fahren. Kinder können in dem flachen, eichen Wasser plantschen, Jugendliche finden zahlreiche Möglichkeiten der aktiven Erholung. Selbstverständlich können Sie auch die europaweit bekannten köstlichen Weine und Speisen probieren und die Gastfreundschaft der Einheimischen genießen.
In der Balaton-Region gibt es sehr viele Sehenswürdigkeiten, u. a. den größten Thermalsee Europas, einen Golfplatz mit einzigartigem Panorama und die Abtei, in der Ungarns erste schriftliche Urkunde aufbewahrt wird.

 

DER PLATTENSEE HAT VIELE NAMEN

10 interessante Dinge zum Plattensee die man wissen muss!


  • Der Plattensee/Balaton ist mit einer Gesamtfläche von ca. 594 Km² der größte See Mitteleuropas. Der See hat einen Wasserinhalt von ca. 1800 Millionen Kubikmeter. Der Wasserspiegel ändert sich ständig, zum letzten mal war im Jahre 2003 beunruhigend wenig Wasser im Plattensee.
  • Der Plattensee/Balaton hat vielen Namen. Die Römer nannten ihn zum Beispiel „Lacus Pelso”, was so viel bedeutet wie seichtes Wasser. Auch derdeutsche Name weist auf dem niedrigen Wasserstand hin. Der ungarische „Balaton“ kommt wohl aus dem slawischen „blato“, was soviel bedeutet wie Sumpf oder sumpfiges Gebiet.
  • Das Wasser im Plattensee tauscht sich alle zwei Jahre komplett aus. Wegen dem schlammigen Untergrund manchmal schwer vorstellbar, aber das Wasser ist einwandfrei sauber und hat ein sehr gutes Qualität. Motorboote sind (außer die Linienschiffe) am See nicht erlaubt. Der Plattensee hat einer der saubersten Wasserspiegel in Europa.
  • Der Plattensee ist ca. 77 Km lang und 1,3 bis 14 Km breit. Die Uferlänge beträgt ca. 195 Km. Schon die Römer regelten das Wasserspiegel und somit die Form des Sees, aber seinen heutigen Gesicht erhielt der Plattensee/Balaton im 19. Jahrhundert als am Ufer die Schienen für die Bahn angelegt wurden.
  • Die Durchschnittstiefe des Sees liegt bei 3 Meter, doch an dem tiefsten Punkt erreicht sie sogar 12,5 Meter. Dieser Stelle wird Tihanyer Brunnen genannt. Am Südufer ist das Wasser noch seichter, hier müssen wir manchmal bis zu 300 Meter spazieren um dann schwimmen zu können. Manchmal ärgerlich, aber ideal für Familien mit Kleinkinder.
  • Der Fluss Zala speist den Plattensee und das überflüssige Wasser wird durch den Sió-Kanal abgeleitet. Dieser führt das Wasser in die Donau.
  • Rund um den Plattensee/Balaton gibt es 179 Gemeinden. Die Gesamteinwohnerzahl erreicht ungefähr 155.000 Menschen. Dieser Zahl verdoppelt sich in den Sommermonaten.
  • Am Plattensee/Balaton gibt es jährlich ungefähr 2000 Sonnen- stunden, dieser Zahl ist ähnlich hoch wie an der Französischen Riviera.
  • Dank des niedrigen Wasserspiegels erwärmt sich der Plattensee schnell auf bis zu 20 – 26 °C. Sowohl das Wasser als auch der Sand am Untergrund sind von heilender Wirkung. Rund um den See gibt es mehrere Thermalquellen, die den Plattensee schon im 19. Jahrhundert zu einem beliebten Kurort gemacht haben.
  • Der Plattensee/Balaton und seine Umgebung sind Teil des im Jahre 1997 gegründeten Nationalparks Balaton-Oberland. Auch die Halbinsel von Tihany gehört dazu, derer Gebiet im Jahre 1952 zum ersten Naturschutzgebiet von Ungarn erklärt wurde.

 

 
 
 

Comments

„… große Zimmer…“

„… große Zimmer…“

„Super freundliches Personal, große Zimmer mit Kühlschrank und Balkon, TV mit deutschen Sendern. Schon etwas älteres Traditionshaus, jedoch super gepflegt, sehr sauber – schöner Garten zum Verweilen mit Restaurant, Kinderspielplatz und Tischtennisplatte 5 Minuten vom See entfernt, Badestelle ohne Eintritt zu nutzen Rezeption rund um die Uhr besetzt “

Laura Österreich